Fehler

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf dieser Seite zu surfen

irSys® E

Das prozessintegrierbare NIR-Spektrometer von TQ.

  • Kompakt
  • Kurze Messzeit
  • Hohe Genauigkeit
  • Nahezu verschleißfrei
  • Standardkonfiguration flexibel einsetzbar
  • Leicht an die Anwendung anzupassen
  • Einfache Integration in übergeordnete Systeme

  • Basis

    Information

    Das irSys® E Spektrometer basiert auf dem Grundprinzip des scannenden Gitterspektrometers mit elektrostatisch angetriebenem mikromechanischem Schwingspiegel. Vorteile dieses Ansatzes sind:

    • Kompakter Aufbau
    • Geringes Gewicht
    • Kurze Messzeiten
    • Lange Lebensdauer (verschleißfreier Spiegel)
    • Flexibel an unterschiedliche Einsatzfälle anpassbar

    Die zu analysierende elektromagnetische Strahlung passiert einen Eingangsspalt und trifft auf ein Beugungsgitter, ehe sie in ihre Spektralbestandteile zerlegt wird. Diese Spektralanteile gelangen durch Austrittsspalte auf zwei Einzeldetektoren, die zeitlich nacheinander das Spektrum der Strahlung erfassen. Die Selektion der jeweiligen Wellenlängen erfolgt durch einen mikromechanischen Spiegel (MEMS), der die Strahlung unter verschiedenen Einfallswinkeln auf das Beugungsgitter lenkt. Mit Hilfe der Auswertungssoftware (siehe Software) werden die Einzelspektren der beiden Sensoren zu einem Gesamtspektrum zusammengesetzt. Aufgrund des scannenden Verfahrens mit etwa 250 Durchläufen je Sekunde ist das Spektrometer besonders zur Detektion zeitlich konstanter Spektren geeignet.

  • Detail

    Spezifikation

    Allgemein

    Datendurchsatz:

    80 Spektren/min

    Wellenlängengenauigkeit:

    < 1 nm (nach Autokalibration); ± 0,1 nm (Kurzzeitjitter)

    Standardanschluss:

    Faser, 400 µm; 0,22 NA SMA905

    Streulichtunterdrückung:

    -30 dB

    Einsatztemperaturbereich:

    5 bis 45 °C

    Schnittstellen:

    USB / RS-485

    Abmessungen:

    107 x 75 x 85 mm

    Gewicht:

    700 g

    Versorgungsspannung:

    18 bis 36 V

    Betriebssoftware:

    erhältlich für Windows XP™ oder Windows 7™

    Standardmesszeit:

    4 ms

    Elektrische Anschlüsse

    Versorgungsspannung:

    18 bis 36 V

    Leistungsaufnahme:

    3,6 W

    Leistungsaufnahme

    Leistungsaufnahme:

    3,6 W

    Allgemeines

    Leistungsaufnahme:

    3,6 W

  • Downloads

    für irSys® E

  • Hinweise zu den

    Bestellungen

    irSys® E 1.7

    Wellenlängenbereich: 660 bis 1.730 nm Sensoren: Si und InGaAs Spektrale Auflösung: 8 nm bei 300 µm Spaltbreite SNR (Einzelmessung): ca. 7.000:1

    irSys® E 2.1

    Wellenlängenbereich: 910 bis 2.100 nm Sensoren: 2x InGaAs Spektrale Auflösung: 11 nm bei 300 µm Spaltbreite SNR (Einzelmessung): ca. 2.500:1 (ungekühlter Sensor)

    irSys® E 2.4

    Wellenlängenbereich: 910 bis 2.390 nm Sensoren: 2x InGaAs Spektrale Auflösung: 11 nm bei 300 µm Spaltbreite SNR (Einzelmessung): ca. 1000:1 (ungekühlter Sensor)

    irSys® E Standardzubehör

    Steckernetzteil (100 - 240V Weitbereichseingang, 24V Ausgang) USB-Kabel irSys® Software irSys® USB-Treiber Dokumentation

  • Anwendungsbeispiele

    Für Materialanalysen an durchscheinenden Flüssigkeiten werden Durchlichtmessungen mit Hilfe von Küvetten ausgeführt. Anwendung finden derartige Anordungen vor allem bei der Analyse von

    • Lösungsmitteln,
    • Kraftstoffen,
    • Rohstoffen und Produkten der organischen Chemie,
    • Lebensmitteln,
    • Futtermitteln,
    • Fetten und Ölen oder
    • Abwässern.

    Abhängig von der Länge der Küvette können auch verschiedene Gase analysiert werden, wie zum Beispiel die Bestimmung des Brennwertes von Erdgas. Die Küvetten werden aus verschiedenen Materialien, z.B. Quarz, gefertigt und sollten im Wellenlängenbereich der Messung eine möglichst hohe Transparenz besitzen. Dieses Schaubild stellt eine einfache Transmissionsoptik mit parallelem Strahlungsverlauf dar. Eine 12V-Halogenlampe mit Rückseitenreflektor zur besseren Lichtausnutzung dient als Beleuchtung. Die Nennleistung der Lampe beträgt 20W. Die eigentliche Transmissionszelle befindet sich im parallelen Strahlengang zwischen zwei Linsen. Mit Hilfe einer 400µm-Quarzfaser ist die Anordnung an ein Spektrometer irSys® 1.7 angeschlossen. Im Falle der Messung von Kraftstoffen ergeben sich folgende typische Signalpegel: Die Anwendungssoftware führt beide Sensorspektren zusammen und stellt das so vereinigte Spektrum dar.

  • Software

    Anwendungssoftware Die Betriebssoftware dient der Steuerung des Spektrometermoduls sowie der einfachen Visualisierung der detektierten Spektren. Neben der Darstellung des Spektrums über der Wellenlänge oder der Wellenzahl sind einfache spektrale Operationen wie Offsetkorrektur oder der Bezug auf ein Referenzspektrum möglich. Die gemessenen Spektren können als ASCII-Datei wahlweise separat oder in einer gemeinsamen Matrix abgespeichert werden. Parametriert wird die Software durch eine modulspezifische INI-Datei. Dynamic Link Library (DLL) Für anwenderseitige Programmierung steht zum Betrieb des Spektrometers eine DLL zur Verfügung, welche über eine einfache API mit der übergeordneten Applikationssoftware kommuniziert. Die Struktur der API kann nach Kundenwunsch modifiziert werden. Die DLL wird durch ein INI-File parametriert, welches sich im selben Verzeichnis wie die Applikationssoftware befinden und deren Namen tragen muss.

Support-Umfang

Unsere Field Application Engineers stehen Ihnen vor, während und nach Ihrer Design-Phase zur Seite. Aktuelle Downloads wie Produktdatenblätter, Manuals, Application Notes sowie Software und Treiber finden Sie im Downloadcenter.

Support-Wiki

Umfangreiche Informationen aus dem Softwarebereich wie Beispielcodes, Tipps und Tricks, Anwendungshinweise, FAQs sowie Bsp.-Dokumentationen stehen Ihnen in unserem Support Wiki zur Verfügung.

Mit TQ zum Erfolg

Von der Idee bis zur Serienreife entwickelt und produziert TQ elektronische Leiterplatten, Baugruppen und Geräte nach kundenspezifischen Anforderungen (E²MS). Das Dienstleistungsspektrum reicht von Anwendungen im Bereich der Industrieelektronik über Medizintechnik, Automatisierungstechnik und Messtechnik bis hin zur Verkehrs- und Transporttechnik.

  • Langjährige Erfahrung und Know-How
  • Qualifiziertes Support-Team
  • Obsolescence Management
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit
  • Termintreue und Liefersicherheit
  • Qualitätskontrolle durch Zertifizierungen